IP Schutzarten besagen wie elektrische und elektronische Komponenten jeweils gemäß Ihrer Bestimmungen, in der Umwelt eingesetzt werden dürfen.

Die Kennzeichnung geschieht nach dem Muster der IPXXxxx. Dabei ist vorgeschrieben, dass die beiden ersten Stellen zwingend angegeben werden müssen und die beiden letzten Stellen eine Option bedeuten. Wenn die erste oder die zweite Stelle keine Relevanz hat, dann wird diese durch ein X ausgetauscht, wie z. B. IPX6 und IP2X.

Außerdem gilt, je höher die Zahl, desto besser der Schutz.

Die erste Stelle Stelle sagt etwas über den Berührungs- und Fremdkörperschutz aus.

0 bedeutet kein Beührungsschutz, kein Schutz gegen Fremdkörper